Bachblütentherapie

Die Bachblütentherapie geht auf den englischen Arzt Edward Bach zurück, der den Zusammenhang zwischen psychischen Zuständen und körperlichen Beschwerden untersuchte. Ein gesundheitliches Beschwerdebild war für ihn Ausdruck eines disharmonischen Gemütszustandes. Er definierte 38 Gemütszustände und ordnete jedem einzelnen eine bestimmte Heilpflanze zu, deren Wirkung zur Besserung des Gemütszustandes und damit auch zu einer Linderung der dadurch entstandenen körperlichen Symptome führte.
Heutige Anwendungsgebiete der Bachblütentherapie sind Symptome und Erkrankungen wie Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Angststörungen, Depressionen, Reizdarmsyndrom und Magenbeschwerden, Herzneurosen und akute Belastungsreaktionen. Auch in der Behandlung von chronischen Stresszuständen kann die Bachblütentherapie erfolgsversprechend sein.
Die Bachblütentherapie wird begleitend zur konventionellen Medizin eingesetzt und hat im Vergleich zu dieser keine körperlichen Nebenwirkungen.

Online Termin buchen

Bachblütentherapie bei Hausarzt Stefanie Kühn in Berlin Charlottenburg